Blog Lesezeit: 4 Min. Tags:  solvimus Team ,   neu ,   Kaffeevollautomat

Bewährungsprobe im solvimus Team bestanden: Willkommen neuer Kaffee-Vollautomat

Auch wenn es sicherlich kein Alleinstellungsmerkmal der solvimus mehr ist, nehmen wir als Mitarbeiter diese Möglichkeit doch gern und rege an: es gibt Kaffee und andere Heißgetränke seit ein paar Jahren auf Kosten des Hauses.

Der Kaffee aus dem Vollautomaten, gegebenenfalls ergänzt um Milch, Schokolade oder Heißwasser für Tee, schmeckt eben doch besser als abgestandener Filterkaffee, und man kann auch mal eine andere Geschmacksrichtung - ob Cappuccino, Latte Macchiato oder Kakao – probieren.

Nun war es an der Zeit, dass die Maschine ausgewechselt werden sollte. Wir haben auch gleich noch ein Upgrade bekommen, da auch unsere Mitarbeiterzahl weiter steigen soll. 

Letzte Woche war es dann so weit, die neue Maschine wurde eingebaut. Es galt also schnell noch einmal die Tassen zu füllen, bevor es für 2 Stunden keine neuen Heißgetränke mehr gab.

Nach dem Umbau konnten wir gleich die neue Maschine in Augenschein nehmen. Prinzipiell sieht diese gleich aus, nur die Front ist moderner. Statt einer einfachen Folientastatur wird die Kaffeeauswahl nun über ein Touchdisplay mit Bildauswahl getätigt. Ganz chic also.

Was uns sofort ins Auge fiel: es gibt jetzt noch mehr Auswahl und auch zwei verschiedene Füllmengen: normal und XL. Also viel zu probieren und zu testen. Gehen wir es an!

Nach einer Woche Dauertest hat unser neuer Kaffeeautomat seine Bewährungsprobe bestanden und ist zu einem festen Mitglied im solvimus Team geworden. Jeder ist mit den Funktionen vertraut und hat sein neues oder altes Lieblingsgetränk gefunden. Die Qualität stimmt auch. 

Ein negativer Punkt wurde aber auch identifiziert. Als Rechtfertigung für das Touchdisplay tauchen viele schöne Kaffeebilder als Bildschirmschoner auf. Bevor man ein Heißgetränk auswählen kann, muss dieser erst beendet werden. Touch Nummer 1. Touch Nummer 2 ist dann das eigentliche Auswählen des Wunschgetränkes. Nun sind aber durch die Auswahlvielfalt die Touch-Icons so klein und nah beieinander, dass man die Auswahl hier noch einmal bestätigen muss, um nicht Ausversehen aufs Nachbargetränk zu drücken: also Touch Nummer 3. Das kann schon manchmal etwas nervig sein, wenn man schnell zu einem Meeting möchte. Einmal ist es mir jedoch schon passiert, dass ich statt meines Tee-Heißwassers einen Espresso gewählt hätte. Zum Glück gibt es zum Schluss diese zusätzliche Bestätigungsabfrage.

Unser neues Teammitglied sorgt bei uns im Übrigen auch für philosophische Momente. Der doppelte Espresso Macchiato wird im Display als "Doppelte Menge, mit einem Schuss Milch" beschrieben. Sind dann bei der doppelten Menge nicht eigentlich zwei Schuss Milch notwendig? Oder ist der Schuss Milch so klitzeklein, dass die doppelte Menge immer noch ein Schuss ist? Und warum heißt es nicht Schüsse?

Wer uns besucht, kann gern selbst einmal testen und philosophieren. Kommen Sie also gern mal vorbei!

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert