Unsere neuen Software-Funktionen

Der Funktionsumfang unserer Produkte wächst kontinuierlich, um jederzeit aktuelle und zeitgemäße Lösungen für die verschiedenen Anwendungen und Projekte unserer Kunden anzubieten.
Mit unserer neuen Softwareversion haben wir auch neue Funktionen in unsere Produkte integriert. Diese möchten wir heute vorstellen.

Modbus-Zähler (TCP und RTU) auszulesen

Über die Möglichkeit Modbus-Zähler auszulesen, haben wir schon vorab in unserer Blogreihe „MUC goes Modbus“ informiert.
Hier noch mal die wichtigsten Fakten im Überblick zusammengefasst:
Bisher lag der Fokus für den Einsatz unserer Datenlogger auf den Schnittstellen M-Bus und wM‑Bus (wireless bzw. kabelloser M-Bus). In zunehmendem Maße, speziell für die Erfassung elektrischer Energien, Kenngrößen und Verbräuche, ist jedoch eine weitere Schnittstelle gefragt: Modbus bietet im Vergleich zu M-Bus mehr Flexibilität und vor allem eine höhere Datenrate.

Modbus spielte bisher bei unseren Produkten (Gateways MBUS-GEM und Datenlogger MUC-Familie) nur eine Rolle, um Daten an andere Systeme (SCADA, SPS, GLT) zu übergeben, nicht aber um Daten darüber selbst abzurufen.

Das ändert sich nun.

Damit auch Modbus-Zähler an unseren Datenkonzentratoren und Gateways eingebunden werden können, wird nun auch Modbus unterstützt. Dabei gibt es zwei Arten von Modbus.

Modbus TCP ist global auf allen Datenkonzentratoren und Gateways verfügbar, da alle über eine Ethernet-Schnittstelle verfügen.

Modbus RTU wird in der Regel über eine RS-485-Schnittstelle betrieben. Daher ist diese Schnittstelle auf dem MUC.easyplus verfügbar.

Die Integration der Zähler erfolgt wie bei den M-Bus-Zählern über die Webseite der Geräte.

Modbus Templates/Vorlagen

Anders als beim M-Bus können die Modbus-Zähler nicht gescannt werden, sondern müssen einmalig händisch angelegt werden.

Bei Projekten mit vielen Zählern kann das Erstellen der einzelnen Zählerwerte daher sehr zeitaufwendig sein. Um bei der Inbetriebnahme Zeit zu sparen, kann der manuelle Vorgang des Zähleranlegens automatisiert und somit beschleunigt werden. 

Mit Hilfe von sogenannten „Modbus Templates“, können Vorlagen für bestimmte Zähler erstellt werden. Diese Funktionalität ist vor allem dann hilfreich, wenn Sie viele Zähler des gleichen Herstellers und Zählertyps haben, bei denen Sie immer die gleichen Zählerwerte abfragen möchten.

Diese Funktion ist bei all unseren Datenloggern und unseren Gateways verfügbar.

Instanzspezifische Reports

Über die Webseite des Gerätes können neben dem automatischen Datenversand die Zählerdaten auch händisch versendet werden.

Nun ist es möglich über ein Kontextmenü die gewünschte Report-Instanz auszuwählen.

Außerdem kann man optional einen Startzeitpunkt angeben, um historische Zählerdaten zu übertragen.

Diese Funktion ist bei all unseren Datenloggern verfügbar.

Lastgangerfassung

Im industriellen Bereich spielt die eichrechtkonforme Erfassung von Lastgängen bzw. Zählerstandgängen eine wichtige Rolle. Klassisch wird hier eine Registrierende Leistungsmessung (RLM) durchgeführt. Dadurch erhalten der Netzbetreiber und auch der Anschlussnehmer genaue Informationen, wann und wo welche elektrische Leistung bezogen wird.
Bis Mitte des Jahres gab es zudem mit der EEG-Umlage und der Möglichkeit diese für Drittmengen abzugrenzen einen großen Kostenhebel bei der Nutzung eichrechtkonformer Lastgänge.

Der eichrechtkonforme Lastgang benötigt Zähler, welche die Strommengen im 15 Minuten-Takt des Netzbetreibers messen und die Werte unveränderbar abspeichern.
Die Auslesung des Lastgangs erfolgt etwas abweichend vom M-Bus-Standard. Es müssen spezielle Kommandos an den Zähler gesendet werden. Daher haben wir für die Auslesung des Lastgangs einen speziellen Treiber geschrieben. Nun kann der Zähler mit der nötigen Softwareerweiterung, Lastgangerfassung für EMH-Zähler, ausgelesen werden.

NEU: Neben der Lastgangauslesung über M Bus ist diese nun ebenfalls über DLDE (IEC 62056-21/IEC 61107) und Modbus RTU möglich. Die Umsetzung und Entwicklung wurden für DLDE mit einem EMH-Zähler und für Modbus RTU mit einem Janitza-Zähler verwirklicht.

Die Lastgangauslesung lässt sich nur mit unserem Datenkonzentrator MUC.easyplus verwirklichen.


Einen Überblick über all unsere Software-Funktionen erhalten Sie in unserem Informationsblatt.

Haben Sie eine besondere Herausforderung, weitere Fragen oder möchten mehr Informationen zu unseren Software-Funktionen oder unseren Produkten?
Dann rufen Sie uns gern unter +49 3677 7613066  an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an sales@solvimus.de. Unser Vertrieb berät Sie gern! 

Kategorien:
Kategorien

Ähnliche Beiträge

MUC goes MQTT – Datenübertragung per MQTT

mehr lesen

Funktionserweiterung durch Scripting (Teil 2)

mehr lesen

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies. Für eine optimale Performance, eine reibungslose Verwendung sozialer Medien und aus Werbezwecken empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Dafür werden möglicherweise Informationen zu Ihrer Verwendung der Website von Drittanbietern für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.
Welchen Cookies & Skripten und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten stimmen Sie zu?

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.