Technologie-Nachmittag 2021 – ein Rückblick

Bereits zum 13. Mal hieß es am vergangenen Donnerstag (24. Juni 2021) „Sommer, Sonne, solvimus“.
Wenn auch etwas anders als gewohnt, fand unser diesjähriger Technologie-Nachmittag per Liveübertragung statt und wir begrüßten unsere Gäste online.

Wir freuen uns, dass trotz der digitalen Version so viele Teilnehmer zu uns gefunden haben, die Hürden der Technik gemeistert haben und auch bis zum Schluss geblieben sind.

Unser Technologie-Nachmittag fand praxisorientiert im Workshopcharakter, in drei Teilen, statt.
Den ersten Teil übernahm Herr Osse aus dem Technischen Support. Er startete mit der allgemeinen Einführung zur Bedienung unserer Geräte. Danach erklärte und zeigte er die Vorteile und Anwendung unseres neuen Softwarefeatures „Multi-Channel-Reporting“. Mit dieser Funktion können erfasste Zählerdaten an 10 verschiedene Instanzen (Empfänger) gleichzeitig und unabhängig voneinander geschickt werden, d. h. es ist möglich 10 verschiedene parallel ausführbare Konfigurationen zum Versenden von Zählerdaten einzurichten. Hierzu gibt es in einem unserer Blogbeiträge ein Video zur Veranschaulichung.
Außerdem präsentierte Herr Osse weitere neue Features unserer Geräte:

  • das einfache und schnelle Software-Update 
  • das Erstellen, Bearbeiten und Hochladen einer Vorkonfiguration
  • das Verwalten von mehreren Geräten

Zum Letzteren gibt es ebenfalls ein Video bzw. Blogbeitrag, in dem dies ausführlich beschrieben und gezeigt wird.

Nach einer kurzen Kaffeepause übernahm Herr Reichel, unser technischer Geschäftsführer, den zweiten Teil des Workshops.
Hier ging es um das Thema Scripting. Er zeigte, wie Scripte angewendet und wie durch sie Funktionen erweitert werden können. Dabei ging er auf XSLT, BASH und deren Zusammenwirken auf unsere Datenlogger näher ein. Zum Thema Scripting haben wir ebenfalls Blogbeiträge, welche dieses Thema gut erklären und die Möglichkeiten aufzeigen.

Nach der Mittagspause starteten wir einen kleinen Firmenrundgang und liefen mit einer Kamera durch unser Firmengebäude. Wir zeigten sowohl unsere neuen Räumlichkeiten als auch „alte“ und neue Mitarbeiter. Nach dem letzten Technologie-Nachmittag 2019 hat sich nämlich einiges bei uns getan. Wir durften vier neue Kolleginnen und Kollegen in der solvimus Familie begrüßen, d. h. konkret haben wir Zuwachs in der Soft- und Hardwareentwicklung und im Vertriebsinnendienst erhalten. 
Außerdem haben wir unsere Büro- und Produktionsräume um 390 m2 erweitert. Unser neuer Besprechungsraum mit seinen 109 m2 gibt viel Platz für Schulungen und Vorträge. In unserem großzügigen Cafeteria-Bereich können wir uns in gemütlicher Atmosphäre treffen und austauschen. Unser i-Tüpfelchen, die 100 m2 große Terrasse, ist gerade im Bau und wird demnächst fertig. Wir freuen uns schon.

Im Workshop Teil 3 redeten wir über Praxisanwendungen unserer Geräte, Weitverkehrsverbindung wie LTE und aktuelle Trends wie LoRa, mioty, NB-IoT. Weitere Themen waren Remotezugang, Drittmengenabgrenzung nach EEG (hier unterstützt unser Datenlogger MUC.easyplus) und unsere Schlüsselfertigen Lösungen, die „MUC-Boxen“. Unsere „MUC-Boxen“ werden je nach Kundenanforderung aufgebaut, getestet und stehen für die einfache Wandmontage zur Verfügung. Auf Wunsch lassen sich die Boxen auch mit Funk für die Mobilkommunikation ausstatten.

Weiter gaben wir einen Ausblick auf Softwareerweiterungen, wie Modbus Master, der Generierung von OBIS-Codes auf M-Bus, Unterstützung Syslog-Server, und beendeten unsere Veranstaltung mit einer kleinen Diskussionsrunde.

Wer auf einem unserer Technologie-Nachmittage in der Vergangenheit war, weiß, dass wir diesen normalerweise mit unseren Teilnehmern in gemütlicher Runde bei einem Buffet mit Thüringer Grillspezialitäten und kühlen Getränken ausklingen lassen. Das war dieses Jahr nun leider nicht möglich. Deshalb haben wir unseren Teilnehmern vorab wenigstens eine kleine Aufmerksamkeit zukommen lassen, damit sie ein bisschen Thüringer Spezialitäten Flair genießen können.
Und wir selbst haben es uns nicht nehmen lassen, den Nachmittag und Abend in geselliger Runde bei Kaffee & Kuchen sowie Bratwurst & Grillspießen und Teamspielen ausklingen zu lassen.
Dirk Bechmann, unser Key Account Manager, führte als Moderator durch das Workshop-Programm und half bei den Kuchenvorbereitungen.

Von unseren Teilnehmern haben wir positives Feedback erhalten: Es war eine interessante und lehrreiche Veranstaltung. Das freut uns sehr. Wir möchten uns bei allen auch noch mal fürs Zuhören und konstruktive Fragestellen bedanken. Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an unsere Mitarbeiter und Mitwirkende, die zur erfolgreichen Gestaltung des Technologie-Nachmittages beigetragen haben.

Auch wenn die digitale Version eine gelungene Veranstaltung war, hoffen wir, dass wir 2022 unseren Technologie-Nachmittag wieder in der altbewährten Präsenz-Variante durchführen können. Denn die Atmosphäre und das Flair, was unseren Technologie-Nachmittag ausmacht – reger Austausch auf Augenhöhe, Networking auch in den Pausen und Beisammensein, lässt sich digital nun mal nicht verwirklichen.

SAVE THE DATE: 23. Juni 2022
Sind Sie dabei?

Kategorien:
Kategorien

Ähnliche Beiträge

Unser Buchhaltungs- und Assistentinnenteam im Interview

mehr lesen

Unternehmen vorwärts denken

mehr lesen

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies. Für eine optimale Performance, eine reibungslose Verwendung sozialer Medien und aus Werbezwecken empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Dafür werden möglicherweise Informationen zu Ihrer Verwendung der Website von Drittanbietern für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.
Welchen Cookies & Skripten und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten stimmen Sie zu?

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.